Der Grippetee hängt wieder an den Bäumen

Holunder-Lindenblüten-Tee

·

Der typischerweise bei grippalem Infekt gegebene Tee besteht schlicht und einfach aus Holunder- und Lindenblüten. Warum also nicht selbst herstellen, statt zu kaufen? Erfahrt hier welche Teile der Pflanzen ihr verwenden sollt und wie ihr sie am besten trocknet!

Sieht man Holunder- oder Lindenblüten, dann denkt man zunächst mal an Sirup und  Honig. Dass die beiden uns aber nicht nur süße Freude bereiten können sondern auch noch wichtige Heilpflanzen sind, daran denken nur die wenigsten.

Holunderblüten wird eine schweißtreibende und schleimlösende Wirkung zugesprochen. Während enthaltene Flavonoide für das Lösen von Bronchialschleim verantwortlich sind, fand man für die schweißtreibende Wirkung bisher noch keine Wirkkomponente. Auch die schweißtreibende Komponente in den Lindenblüten konnte noch nicht aufgespürt werden. Dafür weiß man, dass enthaltene Schleimstoffe, die sogenannten Arabinogalactane, hustenlindernd wirken.

Die Apotheke garantiert neben der Identität auch die Qualität des Tees. Verfälschungen werden also durch mikroskopische Untersuchungen ausgeschlossen und es wird durch analytische Verfahren dafür gesorgt, dass nur Ware verkauft wird, die einen Mindestgehalt an Wirkstoffen nicht unterschreitet. Außerdem wird ausgeschlossen, dass der abgegebene Tee mikrobiologisch- oder schadstoffbelastet ist. Für jeden, der auf diese Sicherheiten pfeift, bietet sich die Hausproduktion des Tees an!

Um die richtigen Pflanzen zu sammeln, informiert euch zunächst über das genaue Aussehen der beiden Pflanzen. Vom Holunder (Sambucus niger) holt ihr euch dann die ganzen Dolden nach Hause, von den Linden (sucht die Arten Tilia cordata, Tilia platyphyllos und deren Hybride) die Blütenstände samt hellgrünem Hochblatt, aus welchem sie entspringen (Foto unten!).

Das richtige Trocknen der Blüten

Was einfach klingt, geht oft mächtig schief. Um ein Vergammeln eures Tees zu vermeiden, gleich zum Anfang ein paar wichtige Tipps, die euch das Trocknen erleichtern:

  • bei Temperaturen über 40 Grad oder direkter Sonneneinstrahlung zersetzen sich viele Inhaltsstoffe von Kräutern und ätherisches Öl verflüchtigt sich gleich ganz. Deshalb sollte der Ort an dem ihr eure Kräuter trocknet warm, aber nicht zu heiß (etwa 25°C sind optimal) und bestenfalls nie direkt von der Sonne beschienen werden.
  • Holunderblüten kann man zum Trocknen an einer Schnur aufhängen. Es kommt so zu keinem Feuchtigkeitsstau, weshalb die Dolden nicht schimmeln können.

·

Holunder

·

  • Um Lindenblüten an einer Schnur aufzuhängen, muss das Hochblatt noch dran sein. Da das meistens nicht bei allen Blüten der Fall ist, ist hier das Trocknen etwas umständlicher. Am besten man legt Küchenrolle auf ein Brett und legt die Blüten drauf. Um Schimmel zu vermeiden, solltet ihr die Blüten mindestens zweimal am Tag aufwühlen.

Grippetee herstellen

Um aus den getrockneten Blüten nun einen Grippetee herzustellen, muss noch etwas an Arbeit investiert werden. Es geht ans Entfernen der Stängel.

Nehmt die Holunderblütendolden in die Hand und streift die getrockneten Blüten von den Stängeln ab. Schaut dabei so wenig wie möglich Grünes in euren zukünftigen Tee hinein zu bekommen.

Auch die Lindenblüten sollten von ihren Stielen befreit werden. Zwickt dafür einfach den Stängel, der aus dem Hochblatt ragt, kurz über seiner Basis und gleich unter den Blüten ab. Für den Tee werden die zerteilten Hochblätter und die Blüten verwendet, die Stängel landen im Müll. Hier ein Foto von Lindenblüten, die noch am Hochblatt hängen:

·

Lindenblüten mit Hochblatt

·

Füllt zuletzt euren Grippetee in ein Glas und stellt ihn an einen dunklen Ort, damit er seine Wirkstoffe so lange wie möglich wahren kann!

Das war es für heut von der Oktotussi! 🙂

Wer nun Lust auf mehr vom Meer hat, ist herzlich eingeladen uns mal auf der Homepage zu besuchen oder auch gleich unser Facebook-Freund zu werden!

2 Comments
  1. ein super-gut schmeckender tee der nicht nur während der kalten jahrezeit in meiner teetasse landet!
    werde in ab sofort wohl nicht mehr für viel geld in der apotheke kaufen, sondern selber pflücken&trocknen und genießen;
    danke oktotussi ❤️

    1. Hey simon 🙂 ! Freut mich, dass dich der Artikel motiviert selber sammeln zu gehn!! Alles Liebe und lass ihn dir weiterhin schmecken 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published.